Gewinnen Sie einen Eindruck davon, welche Vorteile Ihnen Buffalo-Produkte in der Praxis bringen.

Die Basis für globales Wachstum

Uhrenhersteller Peers Hardy Group setzt auf die TeraStation™ WSH5610 Windows Storage Server Hardware-RAID-Plattform von Buffalo Technology, um lokale und Cloud-basierte Backups zu zentralisieren, zu beschleunigen und zu vereinfachen. Dabei konnte das Unternehmen sowohl Kosten als auch Energieverbrauch und Wartungsaufwand reduzieren.

10 GbE – Netzwerk-upgrade für KMU

Nicht ist ärgerlicher als irgendwo warten zu müssen – ob im Verkehrsstau oder am Computer im Büro. Langsames Laden von Dateien und Applikationen oder nicht abgeschlossene Backups – all dies macht die Arbeit frustrierend und ineffizient. Dieses White Paper erklärt wie Unternehmen Flaschenhälse in ihrem Netzwerk beseitigen können, indem sie einigen einfachen und kostengünstigen Upgrade-Schritten folgen.

Initiates file downloadErfahren Sie mehr > 

Hardware RAID, RAID 6 und Windows Storage Server

Die TeraStation™ WSH5610DNS2 von Buffalo Technology vereint leistungsstarke 6-Bay-Netzwerkspeicher mit dem effizienten und praktischen Windows-Betriebssystem und ist bereits vollständig mit zuverlässigen WD Red™- Festplatten bestückt.

Und die WSH-Serie von Buffalo geht noch einen großen und beispiellosen Schritt weiter: Willkommen zum Hardware-RAID.

Erfahren Sie mehr >

Umfrage zu Speicherlösungen für die Videoüberwachung

IFSEC Global.com und Buffalo Technology freuen sich, die Ergebnisse ihrer Umfrage zu Speicherlösungen für die Videoüberwachung vorzustellen. Die Umfrage ermöglicht Einblicke darüber, wie viel Speicherkapazität in Unternehmen verwendet wird, wie sehr Videoüberwachungsdaten deren Systeme belasten und wie hoch der Bedarf ist, die Speicherlösungen zu erweitern. Sie befasst sich außerdem mit der Thematik eines möglichst raschen Datenzugriffs, welcher kritisch ist, wenn Vorfälle schnell untersucht werden müssen.

Erfahren Sie mehr >

Ponemah Veterinary Hospital

“Die Zusammenarbeit mit dem Team von Buffalo hat hervorragend funktioniert. Als mein IT-Techniker vorbeikam, hat er alles vorgefunden, was er für die Installation und Inbetriebnahme des Systems benötigt hat.“

Dr. Jennifer Edwards,
Inhaberin, Ponemah Veterinary Hospital

Erfahren Sie mehr >

EOS Digital Services

“Der Kunde trat an uns heran damit wir das Projekt übernehmen, die Kameras warteten und die Speicherlösung bereitstellten. Er besitzt einige recht teure Jets, auch daher ist Sicherheit wichtig. Es lag ihm sehr viel an einem zuverlässigen Überwachungsmechanismus.“

Ilan Saadia,
Eigentümer von EOS Digital Services

Erfahren Sie mehr >

Das Architekturbüro Andrea Caputo vertraut auf die Speicherlösungen von Buffalo

Das mailändische Architekturbüro Andrea Caputo realisiert erfolgreich Architektur- und Innendesignprojekte. Seit Anfang an setzt das Unternehmen zur Umsetzung seiner Projekte auf die Unterstützung von Technologie.

Erfahren Sie mehr >

Whitepaper - NAS

Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Auslöser hierfür sind zum Beispiel das Internet und die sozialen Medien, die Kommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglichen. Kunden, Finanz- und Geschäftspartner erwarten beim umfassenden Einsatz von IT den Nachweis eines definierten IT-Sicherheitsniveaus. Außerdem unterstützen neben Dokumenten und Bildern inzwischen auch Videos in besonderem Maße bei den Geschäftsprozessen.

Erfahren Sie mehr >

Finnlands Spielautomatenverband verbindet tausende Spielautomaten über WLAN-Router von Buffalo

Finnlands Spielautomatenverband (Raha-automaattiyhdistys, RAY) wurde 1938 gegründet, um Gelder aus Glücksspielaktivitäten zur Unterstützung finnischer Sozial- und Gesundheitsorganisationen zu sammeln. Im Verlauf seiner Geschichte hat RAY das Geschäft mit Geldspielautomaten in Finnland auf exklusiver Basis geführt.

Erfahren Sie mehr >

Twintip Digital Agency verwendet eine Buffalo TeraStation™ zur sicheren Archivierung und Verwaltung der eigenen Kreativität

Die Kreativität stellt ein einzigartiges, wertvolles Produkt eines Unternehmens dar, das unbedingt an einem sicheren Ort aufbewahrt werden sollte. Deshalb hat Twintip, eine digitale Agentur in Reggio Emilia, sich entschieden, die firmeneigenen Daten auf einer Buffalo TeraStation™ 5400 zu archivieren und zu speichern.

Hand Picked Hotels setzt auf Buffalo Technology, um die IT zu vereinfachen und zu beschleunigen

Die Hand Picked Hotels sind eine Gruppe von 17 traditionsreichen Landhäusern im Vereinigten Königreich und auf Jersey. Die Eigentümer der in Privatbesitz befindlichen Häuser setzen ihren Stolz darauf, ein hochwertiges Vier-Sterne-Hotel anzubieten, das sich durch die maßgeschneiderten Serviceleistungen sorgfältig ausgewählter Mitarbeiter auszeichnet.

Erfahren Sie mehr >

Fallstudie zu einem Stadtnetzwerk: SparkNet, Turku, Finnland

Turku ist nicht nur die älteste Stadt Finnlands, sondern verfügt mit dem Turku Science Park inklusive seiner drei Universitäten auch über den größten finnischen Wissenschaftspark. Das Gelände umfasst die größte Fachhochschule Finnlands sowie rund 210.000 m² Fläche für unternehmerische Aktivitäten. Im Turku Science Park haben sich 750 Unternehmen und Organisationen niedergelassen, von denen fast 250 im Technologiebereich tätig sind.

Erfahren Sie mehr >

Philip Nash Photography entscheidet sich für eine Speicherlösung von Buffalo

Philip Nash Photography mit Sitz in Surrey (Großbritannien) erledigt seit mehr als neun Jahren Foto- und Videoarbeiten für private und kommerzielle Kunden. Genauso wie die meisten professionellen Fotografen arbeitet das Unternehmen heute mit digitalen Formaten. Sie bieten Fotografen und Kunden verschiedene Vorteile: so lassen sich Bilder sofort anzeigen und versenden. Die digitale Fotografie bringt jedoch auch eine neue Herausforderung mit sich: die Frage der Speicherung.

Erfahren Sie mehr >

Fallstudie aus dem Bildungswesen: St. Columba's College, Dublin, Irland

Das College verfügt mit über die schönsten Gebäude und größten Anlagen aller weiterführenden Schulen in Irland. Die Schule wünschte sich eine Vernetzung aller neuen und vorhandenen Computer im Campus, um Lehrern und Schülern einen Zugang zum Netzwerk bieten zu können. Die Verlegung herkömmlicher Netzwerkkabel kam nicht in Frage, da viele Gebäude über 200 Jahre alt und die Mauern zum Teil rund einen Meter dick sind.

Erfahren Sie mehr >